Meine Liebe zu Hunden begann schon früh, als Kind sammelte ich Erfahrungen mit der Schäferhund Mischlingshündin meiner Eltern und mit dem Riesenschnauzer unserer Bekannten. Später als unsere Hündin gestorben war, übernahm ich die Pflege des Rottweilerrüden unserer Nachbarn, mit ihm erlebte ich viel und lernte auch mit schwierigeren Hunden umzugehen, denn "mein" Max nahm es mit dem Schutztrieb doch etwas sehr genau und hatte so seine eigenen Ansichten darüber wer wann und wo mit mir kommunizieren durfte, jedoch auch das meisterten wir mit der Zeit gut, trotz des "kleinen" Gewichtsunterschiedes denn der junge Mann hatte Übergrösse und brachte fast 60 kg auf die Waage ohne Fett zu sein, sportlich war er und gegen lange Radtouren hatte er nichts einzuwenden. Den ersten Kontakt zu einer Am Staff Hündin hatte ich im Jahr 1994 von meinem besten Freund, als von Kampfhundeproblematik noch nichts zu spüren war, ich war sofort verliebt in dieses menschenfreundliche immer gute Laune habende und liebenswerte kleine Mädchen, was doch ihren eigenen Kopf hatte und was sich so gern als Innenarchitekt versuchte. Als ich dann zwei Jahre später beruflich nach Hannover ging, bekam ich die Gelegenheit jeden Tag auf einen schwarzen Pit aufzupassen und ich sagte nicht nein, denn einen eigenen Hund konnte ich zu dieser Zeit nicht halten. Als es mir 1998 möglich war, war klar ... mein erster eigener Am Staff zog ein. 1999 kam noch eine Hündin dazu, trotz der inzwischen  stattfindenden Kampfhundehysterie  liessen wir uns nicht beirren und hielten an unserer Liebe fest. Ich widmete mich in den ersten Jahren vielen Problemhunden, die aus unvorteilhaften Verhältnissen kamen und vermittelte diese nach erfolgter Resozialisierung weiter, in ein neues, schönes und anderes Leben, dabei ging es nicht um den Gehorsam den man auf Hundeplätzen verlangt sondern darum das die Hunde im Alltag wieder funktioniert haben und normal zu händeln waren. Dies prägte enorm, Hunde bestimmen mein Leben - nichts geht ohne, wir hatten Zuhause immer mehr Hunde, ich bin irgendwie dafür gemacht und konnte es mir mit nur einem Hund ohnehin nie vorstellen. Seit 2006 begeistere ich mich für den Hundesport ... mit meiner Dobermannhündin fing alles an ... und nun bin ich dementsprechend oft mit unseren Hunden auf dem Hundeplatz zu finden. 2007 machte ich meine Sachkunde als Ausbildewart im Bereich IPO, in meinem damaligen Verein der dem DVG angegliedert war. 2008 legte ich erfolgreich die Sachkundeprüfung § 11 ab.  Mein Am Staff Rüde verstarb 2010 im Alter von 12 Jahren. Da im Jahr 2013 abzusehen war das auch meine Staff Hündin nun wohl nicht mehr lange leben würde, immerhin hat sie es bis zu einem stolzen Alter von 14,5 Jahren geschafft, dies machte mich sehr traurig, denn mit Ihr habe ich so viel erlebt ... meine kleine liebenswerte Zicke die mit Vorliebe nach Steinen tauchen konnte und unermüdlich schien wenn es darum ging halbe Bäume nach Hause zu schleppen. Es kam die Überlegung eine Nummer kleiner zu werden :-) so bewarben wir uns bei Fr. Dr. Zibolka für eine kleine rote Hündin und bald darauf zog die Staff Bull Hündin Blazen Staffs Naughty Girl ein. Das Interesse an dieser Rasse wuchs, und es keimte der Wunsch zu züchten, ich informierte mich viel, besuchte Ausstellungen und so wurde ich Mitglied in der GBF/VDH/FCI und meldete unsere eigene Zuchtstätte mit dem Namen "Nitro Dogs" an.

 

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei unsere lieben Züchterin bedanken Fr. Dr. Zibolka "Blazen Staffs" die uns unermüdlich mit Tips und Infos, immer zur Seite gestanden hat und steht.

 

Unser Ziel ist es gesunde, leistungsstarke Hunde mit gutem Wesen aus durchdachten Verpaarungen zu züchten, die sich im Alltag, in der Familie, auf Ausstellungen und auch im Sport bewähren können. Unser Welpen werden bei uns bestens sozialisiert und verlassen uns nur mehrfach entwurmt, geimft, gechipt und mit GBF / VDH Ahnentafel und Startpaket. 

Wir sind eine VDH/FCI geschützte Zuchtstätte


Unsere Zuchtstätte ist vom Veterinäramt geprüft und zugelassen.

Wir haben unsere Sachkunde nach § 11 nachgewiesen.